Kitten Sozialisieren

Posted on

Nachdem ich einige Würfe daheim hatte, gab mir diese Erfahrung Einblick in das Verhalten von Kätzchen.

Ich habe alle Geschichten darüber gehört, dass man Neugeborene Kätzchen erstmal nicht oft anfassen sollte und so weiter. Hauskatzen haben eine kontrollierte Umgebung um von Menschen angefasst zu werden. Von dem Moment an, als die Kätzchen geboren wurden, berührte ich sie. Den Mutterkatzen schien es überhaupt nichts auszumachen. Sie genossen die zusätzlichen Streicheleinheiten und Unterstützung, als die Kätzchen geboren wurden.

Vom ersten Tag an rochen die Kätzchen Menschen. Ich ermutigte meinen Mann und meine Tochter, mit ihnen zu sozialisieren, auch die Freunde meiner Tochter, und sie waren sehr erfreut darüber. Ich würde die Kleinen auf die Nase küssen; das hat sie sehr daran gewöhnt, den Menschen nahe zu sein. Ich war immer zu Hause in der Zeit, in der wir Würfe großzogen. Kätzchen Sozialisieren

Als sie alt genug wurden, um hinaus zu gehen, gewöhnte ich sie an die Katzentoilette. Nachdem sie geschlafen hatten, legte ich sie in die Box. Sie wurden ziemlich früh trainiert, ohne Unfälle.

Ich hatte ein Kätzchen, das ziemlich schüchtern war, es würde direkt beim dem Katzenbaum rumliegen (er hatte eine Höhle im Boden, wo alle anderen Katzen blieben). Die anderen würden auf Erkundung sein, aber er nicht. Er würde Angst bekommen und in die Höhle zurückkehren. Ich zog ihn immer wieder raus und nach vielen Tagen konnte ich seine Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken. Plötzlich entdeckte er, dass er rennen konnte. Das war alles was es brauchte. Er rannte und rannte, hin und her, er rannte so sehr, dass er nicht mehr zu stoppen war. Danach hielt ihn nichts mehr zurück. Ich wusste, dass ich wirklich mit ihm arbeiten musste. Seine Schüchternheit wäre nur schlimmer geworden. Es hat sich gelohnt, denn keines der Kätzchen, das wir jemals hatten, hatte Angst vor Menschen und das war das Ziel.

Kitten SozialisierenEine der Aufgaben bestand darin, den Kätzchen die Krallen zu stutzen. Ich benutze nur einen Fingernagelknipser seitwärts gedreht. Ich fand, dass dies viel einfacher als die Haustierkrallenschneider ist. Klingt einfach genug, aber es ist 18 Klauen mal die Menge an Kätzchen. Um das Ganze abzurunden, würden sie immer Angst bekommen, wenn sie mal hier klickten. Hier hätten 4 Hände wirklich geholfen! Um Kätzchen wieder unter Kontrolle zu bekommen, müsste ich ein wenig elterliche Gewalt anwenden. Die Mutterkatze packte sie am Genick und ich merkte, wie schlaff und überschaubar sie werden würden. Hey, es funktioniert! Zu der Zeit, als sie bereit waren, sich gehen zu lassen, war das Klauenschneiden für sie keine große Sache.

Kitten Sozialisieren 2

Ein anderes Problem, das ich mit ihnen hatte, war, dass sie beißen wollten. Spielen ist in Ordnung, aber manchmal versuchen sie wirklich hart zu beißen. Mit ihren scharfen kleinen Zähnen ist es nicht so schön. Dies wäre kein akzeptables Verhalten in ihren neuen Häusern. So war die Lösung, die ich fand, um dieses übermäßige Beißen zu verhindern,  als sie dich auf die Hand beißen,  ihren Unterkiefer zu halten. Sie mögen das nicht und werden bald ihren Killerbiss loslassen. Das funktioniert sehr gut, sie lernen bald, dass hartes Beißen nicht in Ordnung ist. Das Halten der Pfote funktioniert sehr gut, wenn sie darauf bestehen, ihre Krallen zu benutzen. Sie lernen bald, ihre Krallen zurückzuziehen und nicht so grob zu spielen.

Die Kätzchen zu großen Haustieren zu machen, braucht Zeit und Arbeit. Diese Bemühungen machen den Übergang zu einem neuen Zuhause für die Kätzchen und die neuen Besitzer viel angenehmer.